Ultraschall /Hivamat Behandlung

  • Mai 31, 2016

Grundlage der TIEFEN-OSZILLATION ist ein pulsierendes elektrostatisches Feld, das mit dem HIVAMAT® 200 zwischen dem Handapplikator und dem Gewebe des Patienten aufgebaut wird. Im Rhythmus der gewählten Frequenz (5-200 Hz) wird das Gewebe des Patienten elektrostatisch angezogen und wieder fallengelassen.

Dadurch ergibt sich eine einzigartige, sehr tiefenwirksame und nachhaltig wirkende Resonanz-Schwingung (Tiefen-Oszillation) des behandelten Gewebesegments. Bei der Tiefen-Oszillation wird das Gewebe in seiner gesamten Tiefe mechanisch durchgepumpt.

Dieser Effekt stellt sich unvermindert auch bei minimalem Druck von außen ein, wodurch der Einsatz z.B. bei frischen Traumata, akutem Schmerz oder z. B. im Bereich offener Wunden möglich wird. Mit der TIEFEN-OSZILLATION lassen sich manuelle Behandlungsformenergänzen und intensivieren (z. B. manuelle Lymphdrainage, KPE).

Durch die frühe Anwendbarkeit können Regenerationsprozesse wirksam beeinflußt und entscheidend verkürzt werden. Durch ihren einzigartigen Wirkmechanismus kann die TIEFEN-OSZILLATION nicht selten auch chronische, stagnierende Heilungsprozesse neu beleben.

  • Therapie mit Handapplikator
  • Frequenzbereich 5-200 Hz, stufenlos wählbare Frequenzen
     Hohe Frequenzen (80-200 Hz): zur Auflösung verhärteter Zustände, Schmerzdämpfung und Initialbehandlung
     Mittlere Frequenzen (25-80 Hz): stark muskeldetonisierende und fließverbessernde Wirkung
     Niedrige Frequenzen (2-25 Hz): starke Pumpwirkung und abflußfördernde Wirkung

1. OP-Nachsorge: (z. B. Mammakarzinom)

  • Sofort einsetzbar (erster postoperativer Tag)
  • Effektive Prophylaxe lokaler Ödeme
  • Schmerzreduktion und verbesserte Sensibilität
  • Bewegungsfördernd
  • Qualitativ gute Wundheilung (Narbe)

2. Offene Wunden: (z. B. Ulcera, Amputationen, Verbrennungen)

  • Behandlung im Wundbereich oder in unmittelbarer Nähe
  • Sichtbare Verbesserung der Ent- und Versorgungssituation
  • Förderung einer dynamischen Wundheilung

3. Atemwegserkrankungen: (z. B. Mukoviszidose, COPD)

  • Schnelle und nachhaltige Entspannung der Atemmuskulatur
  • Mukolytische Wirkung
  • Unmittelbare Verbesserung des Wohlbefindens

4. Sport:

Sportphysiotherapie:
Beschleunigte Regeneration bei Traumata, insbesondere bei Ödemen und Hämatomen

Trainings- und Wettkampf-Nachbereitung:
Effektivere Wiederherstellung durch optimierte muskuläre Detonisierung und Entsorgung von Stoffwechselschlacken.

© Copyright 2016, All Rights Reserved. | Physioteam| Designed by mobeline |Impressum | Kontakt | Downloads

%d Bloggern gefällt das: