Selbstbewusstsein durch Körperhaltung

Selbstbewusstsein durch Körperhaltung

Selbstbewusstsein durch Körperhaltung

Wirkung von Power Posen

Power Posen bauen Stress ab und machen selbstsicher. Untersuchungen haben gezeigt, wer im Bewerbungsgespräch forscher auftritt, steigert seine Chancen enorm, denn auch Personaler lassen sich beeindrucken.

Selbstbewusstsein durch Körperhaltung mit diesen vier Power-Posen

Power-Pose #1: Superman oder Wonder-Woman
Stellen Sie sich etwa schulterbreit hin und stemmen Sie Ihre Hände in die Hüften. Schieben Sie die Brust ein wenig raus und ziehen Sie die Schultern nach hinten. Heben Sie ein wenig das Kinn.

Power-Pose #2: Obama/Auf dem Chefsessel
Die Füße auf den Tisch legen und im Stuhl zurücklehnen. Diese Pose hilft, um zu entspannen und den Testosteronspiegel nach oben zu schrauben. ​

Power-Pose #3: Der Sieger/Powerman
Gewinner reißen im Moment des Sieges ihre Arme in die Höhe. Machen Sie sich groß, nehmen Sie die Arme hoch, strecken Sie Ihren Brustkorb raus und richten Sie Ihren Blick nach oben. – spüren Sie den Unterschied?

Power-Pose #4: In den Startlöchern/Der Sprinter
Die Pose ähnelt sehr der Startposition von Sprintern oder denen von Chefs: Sie lehnen sich vor und geben Befehle. Für Verhandlungen ist diese Pose gut geeignet, da damit assoziiert wird, dass Sie das nötige Potential haben. Sie eignet sich also besonders gut bei Diskussionen und Verhandlungen: Mit beiden Händen auf den Tisch lehnen und die Füße in Schrittposition. Schultern runter, Kinn nach oben. Stellen Sie sich vor, Sie bringen sich in die Startposition für einen Sprint.

 

#Physiotherapie #Körpersprache #Frauen #physio #physioteam #Körpersprache #Körperhaltung #Emotionen #nonverbalen #Bewusstsein #Gefühle #Physiologisch #Hormone #Cortisolwert #Hormone #Stressresistenz #leistungsstark #Primatenhierarchien #Alpharolle #Testosteronwert #Bewusstsein #Gefühle #beeinflussen #Rumpf #Selbstsiecherheit #Überzeeugungskraft #Authentizität. #Leidenschaft
#Stress #Power-Pose #Testosteronwert #Cortisolwert #HighPowerPose #Lebensweg #Zuneigung #Stimmunfgen #Körpereinsatz #geistigerVerfazssung #Merkfähigkeit
#Depressionen #Sport
#Selbstwertgefühl
#Glaubwürdigkeit

Körpersprache

Körpersprache

Körpersprache

Deine Körpersprache formt wer du bist

Wie viele von Ihnen machen sich selbst kleiner?

Vielleicht ziehen Sie Ihre Schultern hoch, schlagen die Beine übereinander, vielleicht schlagen Sie die Fußgelenke umeinander. Wenn Sie lernen, dies ein wenig zu verändern, wird dies einen bedeutenden Einfluss auf Ihr Leben haben.

 

High-Power Poses

Körpersprache ist nonverbale Kommunikation!

Was versucht mir Ihre Körpersprache mitzuteilen? Was teilt Ihnen meine mit?
Wir beurteilen andere, aufgrund deren Körpersprache und ziehen Rückschlüsse. Diese Urteile können entscheidende Lebenssituationen beeinflussen. Wen wir einstellen oder befördern oder mit wem wir uns verabreden für ein Date.
Wir werden von unseren eigenen nonverbalen Aktionen, unseren Gedanken unseren Gefühlen und unserer Physiologie beeinflusst.

Nonverbale Ausdrücke von Macht und Dominanz

Was sind diese nonverbalen Ausdrücke der Macht und Dominanz? Im Tierreich dreht es sich um Wachsen und größer machen. Man macht sich groß, streckt sich, man nimmt Raum ein, man öffnet sich. Es dreht sich alles darum, sich zu öffnen. Das gilt für das gesamte Tierreich. Es ist nicht auf die Primaten beschränkt. Menschen tun das Gleiche. Sie tun es, wenn sie ständig über Macht verfügen. Und auch wenn sie sich während eines Moments mächtig fühlen. Das ist besonders interessant, denn es zeigt uns, wie allgemeingültig und alt diese Ausdrücke der Macht sind.

Was tun wir, wenn wir uns machtlos fühlen?

Wir tun genau das Gegenteil. Wir ziehen uns zurück. Wir falten uns zusammen. Wir machen uns klein. Wir wollen nicht mit der Person neben uns in Berührung kommen. Auch hier machen Tiere und Menschen dasselbe. Im Hinblick darauf tendieren wir dazu, die nonverbalen Aktionen des Gegenübers zu vervollständigen. Wenn wir jemandem mit sehr viel Macht begegnen, machen wir uns kleiner. Wir spiegeln nicht ihr Verhalten. Wir tun das Gegenteil.

Körpersprache: Frauen vs. Männer

Es scheint geschlechterabhängig zu sein. Frauen fühlen sich ständig weniger mächtig als Männer. Frauen und Männer verfügen über gleiche Qualifikationen und doch entstehen diese Unterschiede.

Hat unsere Körpersprache Einfluss auf unsere Emotionen?
Wir wissen, dass unsere nonverbalen Aktionen beeinflussen, wie andere Menschen über uns denken und uns fühlen. Bestimmen unsere nonverbalen Aktionen auch, wie wir selbst über uns denken und fühlen? Es gibt Beweise dafür, dass es so ist. Wir lachen beispielsweise, wenn wir glücklich sind, aber auch, wenn wir zum Lächeln gezwungen werden, macht es uns auch glücklich. Es verläuft also in beide Richtungen. Wir wissen also, dass unser Bewusstsein unseren Körper beeinflussen kann.

 

Hat unsere Körperhaltung Einfluss auf unser Bewusstsein?

BewusstseinWir sprechen über Gedanken und Gefühle und die physiologischen Dinge, die unsere Gedanken und Gefühle bestimmen. Genauer gesagt über Hormone. Wie sieht das Bewusstsein eines Machtmenschen im Vergleich zu einem Menschen ohne Macht aus? Menschen mit Macht tendieren dazu, bestimmender, selbstbewusster und optimistischer zu sein. Sogar beim Glücksspiel denken sie, dass sie gewinnen können. Sie denken auch abstrakter. Es gibt viele Unterschiede. Sie gehen mehr Risiken ein. Es gibt viele Unterschiede zwischen Menschen mit und ohne Macht. Physiologisch gibt es auch zwei Unterschiede hinsichtlich der zwei wichtigsten Hormone Testosteron, dem Dominanz-Hormon, und Cortisol, dem Stress-Hormon. Wir fanden heraus, dass Alphamännchen mit viel Macht in Primatenhierarchien hohe Testosteron- und niedrige Cortisollevel besitzen. Erfolgreiche Führungskräfte mit viel Macht haben ebenfalls hohe Testosteron- und niedrige Cortisolwerte.

 

Welche Rolle spielen dabei die Hormone?

Wenn Sie über Macht nachdenken, denken Menschen meistens nur an Testosteron, weil es mit Dominanz zusammenhängt. Bei Macht dreht es sich aber auch darum, wie man auf Stress reagiert. Will man also die dominante Führungskraft mit viel Macht, hohem Testosteronwert, aber ohne Stressresistenz? Wahrscheinlich nicht, oder? Man will die Person, die leistungsstark, bestimmend und dominant ist, und dabei mit Stress umgehen kann. Eine entspannte Person. Wir wissen von Primatenhierarchien, dass wenn ein Alphatier die Führung übernehmen muss, wenn ein Individuum eine Alpharolle übernehmen muss, dass innerhalb von Tagen der Testosteronwert ansteigt und zwar signifikant. Und in gleichem Maße sank das Cortisol deutlich. Wir haben also Beweise dafür, dass der Körper das Bewusstsein beeinflussen kann.
Ergebnisse:
In ihrer Grundkonstitution erfahren Menschen mit viel Macht einen 20-prozentigen Anstieg und Menschen mit wenig Macht einen 10-prozentigen Rückgang.
Menschen mit viel Macht erfahren einen 25-prozentigen Rückgang und Menschen mit wenig Macht einen 15-prozentigen Anstieg.

 

2 Minuten posen führen schon zu hormonellen Veränderungen

Zwei Minuten führen zu diesen hormonellen Veränderungen, die Ihr Gehirn derart umgestalten, dass Sie entweder bestimmt, selbstbewusst sind und sich wohlfühlen, oder dass Sie sehr stressanfällig sind und Sie das Gefühl haben, keine Energie zu haben. Wir alle kennen das Gefühl, oder?

Welchen Einfluss haben unsere nonverbalen Aktionen auf uns selbst?

Es scheint, dass unsere nonverbalen Aktionen uns darin beeinflussen, wie wir über uns denken und fühlen. Es sind also nicht nur die anderen, sondern auch wir selbst. Unser Körper verändert unser Bewusstsein. Die nächste Frage ist dann natürlich: Kann das Einnehmen einer Macht-Haltung für ein paar Minuten wirklich mein Leben in entscheidender Weise verändern.

Wonach beurteilen wir andere?

Wir werden beeinflusst durch die Leidenschaft der Person, die Authentizität, die Überzeeugungskraft, die Selbstsiecherheit, die Faszination die von dieser Person ausgeht, ihrem Enthusiasmus, wie sehr die Person mit sich selbst im Einklang ist. Solche Dinge beeinflussen die Beurteilung.

 

Arten Der Körpersprache, Bewusste Körpersprache, Deutung Körpersprache, Die Körpersprache, Gute Körpersprache, Hände Körpersprache, Körperhaltung Körpersprache Bilder, Körpersprache, Körpersprache Allgemein, Körpersprache Analysieren, Warum Ist Körpersprache Wichtig, Was Ist Körpersprache, üBungen Körpersprache

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen