Telefon:
030 6112108
ÖFFNUNGSZEITEN
Mon - Freitag: 8AM - 19PM
Shiatsu

Shiatsu Massage

Shiatsu, berührt und bewegt den ganzen Menschen und kann ihn in unterschiedlichen Lebenssituationen begleiten.

Shiatsu basiert auf dem traditionellen chinesischen Konzept von Gesundheit. Das Verständnis der Lebensbewegung als yin und yang, die Aspekte der fünf Wandlungsphasen sowie die Verläufe und Funktionen der Meridiane sind die Grundlagen einer besonderen Behandlungsform.

Nach der Informationsaufnahme im Schauen, Befragen, Zuhören und Berühren wird der Ablauf der Behandlung bestimmt. Dabei läßt sich die PraktikerIn von dem leiten, was sich zeigt. Mit der Shiatsu-spezifischen Berührung unterstützt sie die Lebensenergie in ihrem Fluß. Diese Berührung ist achtsam und raumgebend, konkret und tief, klar und offen; sie ist das Herz von Shiatsu.

Sich öffnen für die Energie die sich zeigt, ein Angebot machen, die Resonanz der PartnerIn wahrnehmen und darauf eingehen: in einem kommunikativen Prozeß erforschen PraktikerIn und KlientIn gemeinsam das, was sich zeigt. Dabei ist die PraktikerIn mit ihrer Persönlichkeit präsent, macht auch sich selbst und ihre eigene Befindlichkeit zum Maßstab einer stimmigen Berührung: je mehr Raum sie sich läßt, desto mehr kann sie der KlientIn Raum geben, Raum öffnen. Und berührt so den ganzen Menschen, berührt ihn so wie er ist – das ist die Kunst des Shiat-su.

 

download_pdf

Selbstzahler Im Physioteam

Selbstzahler Im Physioteam

Selbstzahler Im Physioteam

Liebe Patienten,

Wir möchten Sie über die Möglichkeiten, bei uns als Selbstzahler Termine im Physioteam zu vereinbaren, informieren…

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen nur eine Grundversorgung mit Physiotherapie.

Für eine KG-Einheit werden von den gesetzlichen Krankenkassen

15 Minuten vergütet.

In diesen 15 Minuten sind enthalten:

  • Terminvergabe
  • Kontrolle der VO nach den HMRK
  • Ausziehen
  • Vorgespräch
  • Übungseinheiten
  • Vergabe von Eigenübungen
  • Anziehen
  • Dokumentation der Behandlung

Für die eigentliche Therapie bleibt zu wenig Zeit übrig. Die Abgabe von physiotherapeutischen Techniken, die außerhalb der Kassenleistungen liegen, ist in diesen 15 Minuten verboten.

Wir möchten dennoch, dass Sie eine vollwertige Therapie erhalten, die alle Leistungen einbezieht, die Sie für Ihren Heilungsprozess benötigen.

Schon mit einer Zuzahlung von 10€ pro Behandlung wird aus einem 15 Minuten ein 25 Minuten-Termin.

  • Bestimmen Sie selbst über die Länge Ihrer Behandlungszeit.
  • Je nach Therapiebedarf können Sie Ihre Behandlungszeit selbst erweitern.
  • Investieren Sie in Ihre Gesundheit und gönnen Sie sich diese zusätzliche Zeit.

 

Als Selbstzahler schließen sie mit uns eine Zusatzvereinbarung ab, die im Zusammenhang mit dem kassenärztlichen Rezept oder einer privaten Verordnung vom Arzt oder Ihrem Heilpraktiker als Behandlungsgrundlage dient. Unsere Heilpraktiker im Physioteam beraten sie gerne, falls Sie eine Verordnung für die Abrechnung mit Ihrer privaten Krankenkasse benötigen.

 

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Zeit bei uns im Physioteam. Und freuen uns darauf, Sie erfolgreich zu behandeln.

 

Zum ausdrucken dieser Informationen

können Sie sich hier unseren Praxis Flyer herunterladen

download_pdf

Behandlungsgutschein

Behandlungsgutschein Physioteam Hannes Hübbe Zeit Genießen

Behandlungsgutschein

Verschenken Sie Zeit im Physioteam…

Liebe Patienten,

Behandlungsgutschein, im Rahmen der Gesundheitsvorsorge und Prävention übernehmen die Krankenkassen leider nur den gesetzlichen Anteil der physiotherapeutischen Leistungen.

Sie können jedoch im Rahmen der therapeutischen Präventionsmaßnahmen alle Leistungen des Physioteams privat in Anspruch nehmen.

Für verordnungspflichtige Therapien können Sie in unserer Praxis einen Heilpraktiker konsultieren, der die Therapien im rahmen einer privaten Heilmittelverordnung verschreiben kann.

 

Gutschein_Physioteam_home

 

Das Physioteam kann man auch verschenken!!

Geschenkgutscheine

erhalten Sie an der Rezeption.

 

 

unser Flyer zum ausdrucken:

download_pdf

 

Maitland

Manuelle Therapie nach Maitland

Maitland

Das Maitland- Konzept ist ein überwiegend klinisch orientiertes Untersuchungs- und Behandlungskonzept der manuellen Therapie.

Das Konzept fordert vom Therapeuten ein hohes Maß an Selbstkritik und Disziplin und entwickelt seine Stärke bei der genauen Anpassung der therapeutischen Maßnahmen und des Heimprogramms an das aktuelle Problem.

Auf der klinischen Ebene befindet sich der klinische Aspekt des vorliegenden Syndroms, zum Beispiel Schmerz, eingeschränkte Beweglichkeit und/oder Kraftverlust. Ebenso findet sich hier auch die Geschichte des Patienten und sein Bericht über das Problem, wie auch die Ergebnisse der Funktionsuntersuchung durch den Therapeuten.

Mit Hilfe der Daten, die auf der klinischen Ebene gewonnen wurden, werden die Überlegungen, die auf der theoretischen Ebene vor dem Hintergrund theoretischen Wissens angestellt wurden, ständig auf ihren Wahrheitsgehalt hin evaluiert. In diesem kontinuierlichem analytischen Prozess werden in Zusammenarbeit mit dem Patienten Hypothesen solange auf den Prüfstand gestellt, bis anhand einer verlässlichen Arbeitshypothese ein Maßanzug für das therapeutische Vorgehen geschaffen ist.
Die klinische Ebene, als das Maß an dem gemessen wird, dominiert dabei über die theoretische Ebene.

Während einer eingehende Befragung, werden vom Patienten genaue Informationen gewonnen. Schon hier ist es das Ziel, erste Hypothesen über die Ursache des aktuellen Problems zu erstellen.

In der Funktionsuntersuchung, die u.a. aktive-, passive und Zusatzbewegungen, sowie auch die Ergebnisse neurodynamischer Teste evaluiert, werden die vorher aufgestellten Hypothesen überprüft.

Auswahl und Intensität mit der die Tests durchgeführt werden, sind abhängig von dem aktuellen Zustand des Problems des Patienten. Es wird wenn möglich (erforderlich) versucht, die vom Patienten beschriebenen Symptome zu reproduzieren.

Bei den passiven Bewegungstests wird die symptomatische Bewegungsrichtung in Bezug auf Schmerz, Bewegungseinschränkung und muskuläre Schutzspannung analysiert. Dies ermöglicht einen genauen Ausgangsbefund und die Erfassung auch feinster Veränderungen während und nach der Behandlung.

Die Befunde und Behandlungen werden ständig protokolliert und dokumentiert..

Manual Therapy

Während der Behandlung und im Anschluss wird kontinuierlich mit dem Patienten kommuniziert. Die für das Problem verantwortlichen Strukturen werden auf dieser Basis mit genau dosierten und gezielt ausgewählten physiologischen Bewegungen, Zusatzbewegungen und anderen Techniken behandelt.

Während und im Anschluss an die Behandlung findet sofort ein Wiederbefund der wichtigsten Testbewegungen statt. Dies ermöglicht die sofortige Korrektur der vom Therapeuten aufgestellten Hypothesen. Der Wiederbefund erfolgt stetig während der Behandlung, um die Techniken an den Zustand des Patienten und sein Problem anzupassen.

Zusätzlich wird mit dem Patienten ein Heimprogramm erarbeitet.
Dieses enthält, genau abgestimmt, z.B. Übungen zur Automobilisation, muskulären Rehabilitation, Mobilisation des Nervensystems oder andere erforderliche Maßnahmen zur selbstständigen Weiterführung der Therapie.

Der Patient wird über den Schutz seiner Gelenke und anderer Strukturen informiert und erhält eine Beratung wie er aktiv der Wiederkehr der Symptome entgegen wirken kann.

Young woman is doing an expert yoga exercise.

Manuelle Therapie nach Maitland, Berlin Manuelle Theraie, Berlin Physioteam MT, MT Physioteam, Manuelle Therapie, Kreuzberg MT, Kreuzberg Manuelle Therapie, Friedrichshain MT, Treptow MT, Treptow Berlin Manuelle Therapie, MT Berlin, Manuelle Therapie Physioteam, Physioteam MT, Physioteam.berlin, Maitland Physioteam

Ultraschall /Hivamat Behandlung

Grundlage der TIEFEN-OSZILLATION ist ein pulsierendes elektrostatisches Feld, das mit dem HIVAMAT® 200 zwischen dem Handapplikator und dem Gewebe des Patienten aufgebaut wird. Im Rhythmus der gewählten Frequenz (5-200 Hz) wird das Gewebe des Patienten elektrostatisch angezogen und wieder fallengelassen.

Dadurch ergibt sich eine einzigartige, sehr tiefenwirksame und nachhaltig wirkende Resonanz-Schwingung (Tiefen-Oszillation) des behandelten Gewebesegments. Bei der Tiefen-Oszillation wird das Gewebe in seiner gesamten Tiefe mechanisch durchgepumpt.

Dieser Effekt stellt sich unvermindert auch bei minimalem Druck von außen ein, wodurch der Einsatz z.B. bei frischen Traumata, akutem Schmerz oder z. B. im Bereich offener Wunden möglich wird. Mit der TIEFEN-OSZILLATION lassen sich manuelle Behandlungsformenergänzen und intensivieren (z. B. manuelle Lymphdrainage, KPE).

Durch die frühe Anwendbarkeit können Regenerationsprozesse wirksam beeinflußt und entscheidend verkürzt werden. Durch ihren einzigartigen Wirkmechanismus kann die TIEFEN-OSZILLATION nicht selten auch chronische, stagnierende Heilungsprozesse neu beleben.

  • Therapie mit Handapplikator
  • Frequenzbereich 5-200 Hz, stufenlos wählbare Frequenzen
     Hohe Frequenzen (80-200 Hz): zur Auflösung verhärteter Zustände, Schmerzdämpfung und Initialbehandlung
     Mittlere Frequenzen (25-80 Hz): stark muskeldetonisierende und fließverbessernde Wirkung
     Niedrige Frequenzen (2-25 Hz): starke Pumpwirkung und abflußfördernde Wirkung

1. OP-Nachsorge: (z. B. Mammakarzinom)

  • Sofort einsetzbar (erster postoperativer Tag)
  • Effektive Prophylaxe lokaler Ödeme
  • Schmerzreduktion und verbesserte Sensibilität
  • Bewegungsfördernd
  • Qualitativ gute Wundheilung (Narbe)

2. Offene Wunden: (z. B. Ulcera, Amputationen, Verbrennungen)

  • Behandlung im Wundbereich oder in unmittelbarer Nähe
  • Sichtbare Verbesserung der Ent- und Versorgungssituation
  • Förderung einer dynamischen Wundheilung

3. Atemwegserkrankungen: (z. B. Mukoviszidose, COPD)

  • Schnelle und nachhaltige Entspannung der Atemmuskulatur
  • Mukolytische Wirkung
  • Unmittelbare Verbesserung des Wohlbefindens

4. Sport:

Sportphysiotherapie:
Beschleunigte Regeneration bei Traumata, insbesondere bei Ödemen und Hämatomen

Trainings- und Wettkampf-Nachbereitung:
Effektivere Wiederherstellung durch optimierte muskuläre Detonisierung und Entsorgung von Stoffwechselschlacken.

Viet Tai Chi

Viet Tai Chi

Viet Tai Chi

Viet Tai Chi

Viet1

 

hilft, ein gesundes, glückliches Leben zu führen.

Es handelt sich um ein Ensemble von Bewegungsabfolgen zur Stärkung der Lebensenergie, zur Kultivierung von Körper und Geist.Viet Tai Chi ist eine traditionelle energetische Gymnastik aus Vietnam, die

 Durch das Zusammenwirken von Atem und Stimulation der Meridiane erreicht man harmonische Ausgeglichenheit.


 

Die sanften, weichen Bewegungen können täglich und in jedem Alter ausgeführt werden.

 Durch die Verbesserung der Atemfunktion und der generellen Stärkung der Gesundheit ist es eine ideale Ergänzung zu jeder sportlichen Betätigung

 

 

Thang NghiemThang_Ngiem_Physioteam_Viet_Tai_Chi

 

 

 

Thang Nghiem ist 1949 in Vietnam geboren und 1980 nach Deutschland ausgewandert. Sie gehört der Glaubensrichtung des Buddhismus an. Neben ihrer Muttersprache beherrscht Sie Deutsch, Französisch und Englisch. Ihr Bildungsweg ist durch viel Praxisarbeit und diverse Aus- und Fortbildungen geprägt. Sie erlernte den Beruf der Physiotherapeutin und der Shiatsu – Therapeutin, ließ sich zur Qi Gong-Lehrerin ausbilden und hat seit 2005 den 3. Dan im Aikido. Sie arbeitete 10 Jahre im Krankenhaus als Physiotherapeutin und Geburtsvorbereiterin und war dort auch für die Praktikantenbetreuung zuständig. Heute ist sie internationale Viet Tai Chi – Lehrerin und jeweils am Montag im Physioteam in Kreuzberg tätig.

 

 

 

Unser Tai Chi Flyer zum Ausdrucken:

download_pdf

Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage

Unter manueller Lymphdrainage verstehen wir manuelles drainieren (Ab- und Weiterführung) der Gewebsflüssigkeit über Gewebsspalten bzw. Lymphgefäße.

Das Prinzip beruht im Gegensatz zur herkömmlichen Massage auf einer bestimmten Grifftechnik, rhythmisch- kreisende- pumpende Griffe durch flaches Auflegen der Finger bzw. Hände bei fein dosiertem Druck nach einer dem entsprechendem Krankheitsbild festgelegten Reihenfolge. Bei der Bauchtiefdrainage wird auch unter Einbeziehung des Atemrhythmus in die Tiefe gearbeitet.

Zur Unterstützung der Lymphdrainage und zur Vermeidung wiederkehrender Ödeme im Gewebe wird in der Mehrheit der Krankheitsfälle nach der Behandlung noch eine Bandagierung oder Kompressionsbestrumpfung vorgenommen.

Lymphdrainage_Physioteam_home

Anwendungsbereiche

  • Lymphödeme (primärer und sekundärer Art),
  • Phlebödeme (venöser o. postthrombotischer Art),
  • traumatische Ödeme,
  • Morbus Sudeck,
  • artifizielle und ischämische Ödeme,
  • rheumatische Ödeme,
  • chronisch entzündliche Ödeme,
  • (Sklerodermie, Strahlenschädigungen),
  • naktivitätsödeme (bei Lähmungen),
  • Lipödeme,kardiale Ödeme behandelt werden.

Eine große Bedeutung hat die Manuelle Lymphdrainage auch bei der Nachbehandlung operativer Eingriffe, bei denen Lymphknoten entfernt wurden.

Unser Praxis Flyer zum Ausdrucken:

 

download_pdf

Manuelle Therapie

Manuelle Therapie

Manuelle Therapie

bedeutet wörtlich übersetzt Behandlung mit den Händen. Manualtherapeut/innen untersuchen und mobilisieren mit ihren Händen vorrangig Gelenke und die damit verbundenen Strukturen: Gelenkkapseln, Bänder, Sehnen, Muskeln und Nerven.

Ziel der Behandlung ist die Wieder-herstellung der „normalen“ Beweglichkeit und die Beseitigung von Schmerzen.

Manuelle Therapie wird eingesetzt bei allen Bewegungseinschränkungen (auch postoperativ) sowie bei akuten und chronischen Schmerzen.

Mit Hilfe der Manuelle Therapie können alle Formen von Rückenschmerzen (auch Bandscheibenvorfälle), so genannte „Schulter-Arm-Syndrome“, Gelenks-arthrosen, Rheuma aber auch Kopfschmerzen und Probleme des Kiefergelenks behandelt werden.

Neben der vorrangig passiven Gelenks-mobilisation ist auch die aktive Mitarbeit der Patient/innen Bestandteil der Manuellen Therapie. Sie zielt ab auf eine aktive Haltungskorrektur und die gemeinsame Erarbeitung eines haltungs-stabilisierenden Übungsprogramms, das helfen soll den Behandlungserfolg dauerhaft zu erhalten.

Die Manuelle Therapie ist eine von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) anerkanntes und von allen Kranken-kassen akzeptiertes physiotherapeu-tisches Verfahren.

Innerhalb der Manuellen Therapie gibt es verschiedene Stilrichtungen bzw. Schulen, die nach ihren jeweiligen Begründern benannt sind (Cyriax, Kaltenborn und Maitland u.a.). Weitere Informationen zu den einzelnen in unserer Praxis angewandten manualtherapeutischen Ansätzen können Sie über unsere Website beziehen.

 

Unser Praxis Flyer zum Ausdrucken:

download_pdf

 

Pilates

Das PILATES Training

bewährt sich seit über 80 Jahren,

Zurzeit hat es für viele den Anschein, das Pilates einfach ein neuer Fitnesstrend ist, was mehr an der zunehmenden Vermarktung in den Fitnessstudios liegt, als an der Methode selbst.

Joseph Pilates entwickelte seine Methode zunächst für Menschen, die das Bett nicht verlassen konnten und entwarf daraus ein Pilates- Gerät, das heute noch an ein Bett erinnert.

Später arbeitete er in New York viel mit Tänzern wie z.B. Martha Graham.

Zunehmend entdeckten Tänzer, Schauspieler und Prominente wie Madonna die Pilates Methode für sich,

da sie mit relativ geringem Zeitaufwand Körper, Geist und Seele in Einklang bringt, jedoch eine Trainingsmethode ist, die die Ergebnisse erzielt, die man sehen will.

Anwendungsbereiche

Ein kräftiger Körper, der flexibel ist und eine gute Kondition hat, mit schönen, schlanken Muskeln, einem flachen Bauch,.

Pilates stärkt vor allem die Rumpfmuskulatur (Pilates hat diese zusammenfassend als „Powerhouse“ bezeichnet) und bietet so der Wirbelsäule den Halt, den sie braucht, um z.B. Rückenschmerzen vorzubeugen.

Das hat nichts mit Trend zu tun, sondern mit Qualität.

Jeder und jede kann unter qualifizierter Anleitung Pilates trainieren. Pilates hilft Haltungsschwächen auszugleichen, haltungsbedingte Schmerzen zu reduzieren und beweglicher und kräftiger zu werden. Nicht zuletzt, um ausgeglichener und zufriedener den Alltag meistern zu können.

Und… Pilates macht Spaß

Die Kosten

Das Pilates Training wird in unserer Praxis in Klein-Gruppen mit höchstens 5 Teilnehmern angeboten. Die Kosten hierfür werden von den Kassen nicht übernommen.

download_pdf

craniosacrale therapie

Craniosacrale Therapie

Die Craniosacrale Therapie

craniosacrale therapie, nach Dr. Upledger ist eine recht junge Methode aus der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts.

Die Erkenntnis, dass zwischen dem Kopf (Cranium) und dem Kreuzbein (Sacrum) ein rhythmisches An- und Abschwellen gefühlt werden kann, bildet die Basis dieser Therapie. Ähnlich der Atmung, nur etwa halb so oft, dehnt sich der Körper im Wechsel mal zu den Seiten und dann nach vorne und hinten aus, weshalb dieser Rhythmus auch der „Primäre Atemrhythmus“ genannt wird.

Das Zustandekommen dieser Bewegungen hat allerdings nichts mit der Atmung zu tun, sondern basiert auf dem ständigen Wechsel der Gehirnflüssigkeitsmenge. Diese Flüssigkeit umspült als Schutz und zur Ernährung das Gehirn und unser Rückenmark, also vom Kopf bis zum Sacrum.

Die Bewegung kann im ganzen Körper getastet werden, wobei Bewegungs- Verluste zur Diagnose und Therapie herangezogen werden.

Besondere Bedeutung hat die Beweglichkeit der Schädelknochen untereinander sowie die der ganzen Wirbelsäule.

Therapiert werden Knochen, Gelenke, Körpergewebe (Fascien) und die Hirnhäute, wobei Bewegungsverluste aus aktuellen oder weit zurückliegenden körperlichen oder emotionalen Verletzungen herrühren können.

download_pdf